Monatsarchiv für Mai 2014

Kirchensteuer auf Ausschüttungen von Kapitalgesellschaften (uG, GmbH, AG)

Viele Banken haben ihre Kunden bereits informiert, dass ab 2015 auch von den Kapitalerträgen die Kirchensteuer einbehalten wird. Es gibt die Möglichkeit, dass jede natürliche Person  beim Bundeszentralamt für Steuern einen Sperrvermerk setzen lassen kann. Das heißt dann, dass anfragende Unternehmen und Banken keine Auskunft über die Kirchensteuerpflicht erhalten. Es entbindet aber nicht davon, diese Kirchensteuer bei den Kapitaleinkünften anzugeben und über die Steuererklärung abzuführen. Weniger informiert wird darüber, dass ... Weiterlesen...

Zivilrechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge: Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht

Unabhängig von der Unternehmensform ist es wichtig, das Zusammenspiel von Gesellschaftsvertrag und testamentarischer Nachfolge zu regeln. Die Gestaltung der Verträge hängt  von  Gesellschaftsform (Art der Personengesellschaft, bzw. Kapitalgesellschaft) ab und sollte in jedem Fall auf die individuellen Anforderungen der Gesellschafter und der Familien angepasst werden. Bei Personengesellschaften wird oft empfohlen, in die Gesellschaftsverträge aufzunehmen, dass  der Abschluss von Eheverträgen notwendig ist. Mit einer modifizierten Zugewinngemeinschaft können die Interessen aller Beteiligten ... Weiterlesen...