Corona Soforthilfen durch Bund, Bundesland Sachsen und Stadt Dresden

Viele Unternehmen mussten ihre Erwerbstätigkeit einstellen und haben keine Planungssicherheit für die kommenden Monate. Für einige Unternehmen ist die Situation jetzt schon existenzbedrohend.

Darum wurden sehr schnell Förderprogramme aufgelegt über die in Funk, Fernsehen und Tagespresse informiert wird. Die Antragstellung soll recht unbürokratisch und einfach sein.

Um zu prüfen, ob das Programm für Ihr Unternehmen in Frage kommt, habe ich die mir bekannten Infoblätter der Programme an dieser Stelle eingebunden. Grundsätzlich gilt, dass die Förderung nur für Unternehmen im Haupterwerb gwährt werden kann.

Soforthilfe-Zuschuss Bund

Auszüge.

Antragsberechtigt sind Solo-Selbstständige, Angehörige freier Berufe im Haupterwerb und kleine Unternehmen bis 10 Beschäftigte.

Eine Voraussetzung: der Antragsberechtigte ist durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, die seine Existenz bedrohen.

Eine existenzgefährdende Wirtschaftslage wird angenommen, wenn die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb des Antragstellers voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den folgenden 3 Monaten aus dem erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand zu zahlen.

Der Soforthilfe-Zuschuss ist gestaffelt bei bis zu 5 Beschäftigten bis zu 9.000 EUR und bis zu 10 Beschäftigten bis zu 15.000 EUR. Die Soforthilfe wird als einmaliger Zuschuss gewährt.

Anträge können bis zum 31.Mai 2020 bei der SAB gestellt werden.

Infoblatt:soforthilfe-zuschuss-bund

Sachsen hilft sofort

Auszüge:

Dieses Programm ist ein zinsloses Darlehensprogramm, das mit anderen Förderprogrammen kombiniert werden kann. Jedoch darf die Summe der insgesamt in Anspruch genommenen Fördermittel den durch die Coronakrise verursachten Liquiditätsbedarf nicht übersteigen.

Gefördert werden Einzelunternehmer, Kleinstunernehmen und Freiberufler mit einem Umsatz von maximal 1 Mio EUR.

Die Darlehenshöhe liegt im Regelfall zwischen 5.000 EUR und 50.000 €.

Infoblatt:sachsen-hilft-sofort

Dresdner Sofortprogramm für Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler “Soforthilfe Corona Pandemie”

“Die Landeshauptstadt Dresden hat eine Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen ins Leben gerufen, die durch die Corona-Krise starke Umsatzeinbußen erlitten haben, in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage oder in Liquiditätsengpässe geraten sind. Die „Soforthilfe Corona-Pandemie“ ist branchenoffen angelegt und dient dem betrieblichen Zweck (haupterwerblich).

  • Die „Soforthilfe Corona-Pandemie“ ist branchenoffen angelegt und dient dem betrieblichen Zweck (haupterwerblich).
  • Die Soforthilfe wird als nichtrückzahlbarer Zuschuss in Form einer Pauschale in Höhe von 1000 Euro gewährt.

Sollten Sie Fragen zur Soforthilfe Corona-Pandemie haben, nutzen Sie die Hotline unter 0351-4888726. Die Hotline steht Ihnen Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.”

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/soforthilfe-corona.php

gezeichnet Dagmar Kunick am 01.04.2020

Die Kommentare sind geschlossen.