Weiterbildung Baukammer Berlin: “Kalkulation von Ingenieurleistungen” am 03.06.2020

In den letzten Jahrzehnten war die HOAI als geltendes Preisrecht die oft verwendete
Grundlage für die Erstellung von Angebote sowie für die Abrechnung. Nach dem EuGH-Urteil
vom 09.07.2019 gibt es noch immer Unsicherheiten, wie künftig verfahren werden soll.
Darum gewinnt die Kalkulation der Leistungen über Aufwand und Stundensätze eine immer
höhere Bedeutung.
Die Voraussetzung dafür liegt in der Ermittlung der firmeneigenen Stundensätze pro
Mitarbeiter und Mitarbeitergruppe.
Inhalte des Seminars:

  • Grundlagen der Stundensatzermittlung: BWA, Lohnjournal, Produktivität der
  • Mitarbeiter (erlösfähige Stunden)
  • Ermittlung des Gemeinkostenzuschlages auf der Basis der erlösfähigen Stunden
  • Kalkulation der Stundensätze der Mitarbeiter und Mitarbeitergruppen auf Teil- und
  • Vollkostenebenen sowie der Verrechnungssätze
  • Bei Interesse können die Teilnehmer mit der Ermittlung eigener Stundensätze im
  • Seminar beginnen. Dafür bitte ein Notebook mit Excel mitbringen und die BWA,
  • Gehaltsdaten und Auslastung der Mitarbeiter
  • Kalkulation von besonderen und zusätzlichen Leistungen (HOAI)
  • Kalkulation des Budgets der Grundleistungen im Vergleich zu den Ansätzen der
  • Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
  • Budgetierung von Stunden auf der Basis des eigenen mittleren Bürostundensatzes für
  • die effektive Projektabwicklung

Durchgeführt wird das Seminar durch die Beraterin Dagmar Kunick am 03.06.20 in der Baukammer Berlin, Heerstr. 18/20, 014052 Berlin

Anmeldungen bitte direkt bei der Baukammer

Die Kommentare sind geschlossen.